Infos und Tipps rund um Wodka

0

Wodka wird nicht nur in Russland und in anderen östlichen Ländern viel und gerne getrunken, auch hierzulande genehmigen sich immer mehr Wodkaliebhaber gelegentlich ein Stamperl. Dabei umfasst das Original-Glas etwa fünf Mal so viel von der glasklaren Flüssigkeit als ein Schnapsglas in Österreich. Doch mit 37,5 Volumenprozent Alkohol reicht auch das schon aus, um nach dem Essen oder zwischen den einzelnen Gängen den Gaumen gut durchzuspülen. Wer in Russland oder Polen Wodka ohne Essensbegleitung trinkt, gilt nämlich als Alkoholiker. Dort ist der Genuss von Wodka immer auch mit einem gesellschaftlichen Ereignis verknüpft. Und sei es nur das gemeinsame Abendessen. Traditionellerweise wird der Schnaps pur getrunken und zwar in einem Zug, dabei hält man die Luft an. Danach wird tief ausgeatmet und die Mahlzeit nimmt ihren gewohnten Lauf. Während in den Herstellungsländern Wodka fast immer pur zu sich genommen wird, findet sich das Destillat in den westlichen Ländern auch in Mixgetränken und Cocktails wieder. Mit Orangensaft wird er zum Screwdriver und auch für eine echte Bloody Mary ist Wodka unerlässlich.

Wodka im 21. Jahrhundert

Aus Getreide, aber auch aus Kartoffeln und Melasse wird Wodka gebrannt. Sogar aus Weintrauben lässt sich das alkoholische Destillat gewinnen. Einige europäische Länder fordern seit längerem ein Reinheitsgebot. In Russland und in der Ukraine wird bereits nach strengen Regeln selektiert. Damit Konsumenten auch sicher sein können, dass dort, wo Wodka drauf steht, auch bester Wodka enthalten ist. Nachdem die Maische gebrannt wurde, wird die so gewonnene Flüssigkeit filtriert. Fuselöle, sogenannte Begleitaromen, werden dadurch entfernt. Deshalb besteht echter Wodka fast ausschließlich aus Wasser und Ethanol. Vorteil: Durch das Fehlen der Fuselöle kommt es beim Genuss von Wodka nicht zur charakteristischen Alkoholfahne. Wobei man nicht vergessen sollte, dass man natürlich Alkohol im Blut hat. Und deshalb das Auto besser stehen lässt!

100% Wodka in Absolut Vodka

Hervorragende Qualität darf man von der Marke Absolut Vodka erwarten. In einer kleinen Stadt in Schweden ist die bekannte Destillerie beheimatet. Und genau dort wird Absolut Vodka, die führende Wodka- und Spirituosenmarke der Welt produziert. Pro Liter Wodka müssen ein Kilogramm Winterweizen und reinstes Quellwasser verarbeitet werden. So entstehen täglich an die 450.000 Flaschen Absolut Vodka, die weltweit verschickt werden. Witziges Detail am Rande: Selbst für die Reinigung der Flaschen kommt das wertvolle Destillat zum Einsatz. Doch nicht nur in Schweden wird allerfeinster Wodka produziert. Immer mehr Länder versuchen sich an der Herstellung des hochprozentigen Getränks. Grey Goose Wodka hat seinen Ursprung in Frankreich und zählt zu den Lieblingsdrinks der High Society. Die fünffache Destillation und eine aufwändige Kältefilterung machen aus dem Wodka einen echten Luxuswodka. Genuss pur versprechen beide Marken, mit dem passenden Rahmen und der passenden Begleitung ist ein Glas Wodka zu jeder Tages- und Nachtzeit erlaubt und begeistert mit einem belebend frischen Hauch von Zitrusfrüchten an der Nase und einer Spur von Nuss. Sanft und facettenreich, eben 100% Wodka.

Teilen.

Über Autor

Brauchen Männer wirklich ein eigenes Onlineportal? Wir meinen, ja! So informieren sich echte Kerle auf unserem Blog über typische Männerthemen.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo