Tipps für das tägliche Rasieren

0

Die Rasur ist den meisten Männern ein Gräuel und Tipps für das tägliche Rasieren werden gerne gelesen. Grundsätzlich teilt sich die Schar der rasierenden Herren in zwei Gruppen, in die der Nass-Rasierer und in die der Trocken-Rasierer. Jeder schwört auf die Vorteile seiner bevorzugten Rasurart und schimpft vielleicht trotzdem darüber, dass es Probleme macht und lästig ist. Wie alles hat auch die Rasur ihre Vor- und Nachteile, hier sind einmal die beiden Rasurarten danach aufgelistet:

  • Die Nassrasur erscheint so manchem Mann gründlicher zu sein, was vielleicht an der gleichzeitigen Verwendung von Wasser und Rasierschaum liegen kann. Auch die Klingen, die regelmäßig gewechselt werden müssen, können einen solchen Eindruck erwecken. Auf jeden Fall hat das Wasser einen erfrischenden Faktor. Körperrasuren können unter der Dusche vorgenommen werden, Gesichtsrasuren erledigt Mann besser vor dem Spiegel.
  • Die Trockenrasur hat ihre Anhänger vor allem deshalb gefunden, weil sie einfach und unkompliziert und praktisch überall durchführbar ist. Deshalb werden Trockenrasierer auch gerne in Reise-Etuis angeboten, sodass sie zu Übernachtungen ganz einfach mitgenommen werden können.

Betrachtet man die beiden unterschiedlichen Schneidgeräte im Vergleich, sieht man, dass es sich beim elektrischen Rasierer um Messer handelt. Diese sind je nach Modell in einer länglichen Form oder in Form von runden Scherköpfen auf dem Rasierer befestigt. Darin mag ein Vorteil der elektrischen Rasierer liegen, die Scherköpfe halten lange und können dann ganz einfach durch ein Original Ersatzteil ausgetauscht werden.

Tipps für das tägliche Rasieren

Die Rasur des Bartes beim Mann erfolgt nach persönlichem Anspruch. Während der Eine eine glatt rasierte Haut bevorzugt und dafür die besonders ergiebigen Rasiermethoden wählt, können andere darauf verzichten und lassen den Bart ein oder zwei Tage wachsen. Daraus soll und muss nicht zwangsläufig ein Vollbart werden, ein sogenannter Dreitagebart sieht im gepflegten Zustand durchaus attraktiv aus. Je länger die Bartstoppeln werden, desto schwieriger sind sie jedoch zu entfernen. Mit einem weiteren Gerät aus der Reihe der Rasierer kann der Bart auf einer Länge von wenigen Millimetern getrimmt werden, das erspart für manchen Mann das ungeliebte glatt rasieren. Vielleicht wäre ein solcher Rasierer ein schönes Weihnachtsgeschenk oder eine Überraschung für den nächsten Geburtstag? Auf der Seite rasierwerk.de gibt es eine gute Auswahl an modernen Geräten.

Tipps für das tägliche Rasieren

Wenn die Haut etwas weicher ist, wie beispielsweise nach einer Dusche oder einem Bad, lässt sich die Rasur wohl einfacher durchführen. Bei einem elektrischen Rasierer ist eine vom Wasser durchfeuchtete Haut jedoch nicht so optimal, weil der Rasierer nicht in der gewohnten Form darüber gleitet. Rasierschaum hilft bei den Rasierern mit Klinge auch aus diesem Grund, dass die Rasur förmlich glatt geht. Werden Rasierer Ersatzteile benötigt, sind diese ebenfalls erhältlich und ersparen so den kompletten Neukauf.

Teilen.

Über Autor

Brauchen Männer wirklich ein eigenes Onlineportal? Wir meinen, ja! So informieren sich echte Kerle auf unserem Blog über typische Männerthemen. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@echtmann.at kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?