PayPal – online Geld senden und empfangen

0

Der Online-Zahlungsservice PayPal bietet die Möglichkeit, die im Internet getätigten Einkäufe auf sichere Art und Weise bezahlen zu können. Mit PayPal kann man sowohl Geld senden, aber auch empfangen. Besonders im Zusammenhang mit dem großen online Auktionshaus Ebay wurde PayPal so richtig bekannt. Mittlerweile ist der Zahlungsservice mit dem Auktionshaus verknüpft und bietet den Kunden eine bequeme und zugleich sichere Art der Zahlung ihrer Einkäufe. Das hat natürlich auch für den Verkäufer Vorteile, er erhält sein Geld schnell und ohne Probleme. Diese kostenlose Zahlungsabwicklung steht mittlerweile in vielen Onlineshops zur Verfügung. Als Neukunde meldet man sich einfach bei dem Online-Zahlungsservice an. Nach ein paar Formalitäten hat man sein Bankkonto oder die Kreditkarte mit dem PayPal Konto verknüpft und kann damit nun risikoarm im Internet bezahlen.

Den Einkauf im Internet ohne Datenübertragung bezahlen

Es ist den meisten Kunden sehr wichtig, dass sie so wenig wie möglich persönliche Daten oder Bankdaten durch das Netz schicken. PayPal bietet deshalb die Möglichkeit, die Bankdaten einmalig bei PayPal zu hinterlegen. Bei den einzelnen Bezahlvorgängen werden diese Daten nicht mehr jedes Mal durchs Netz geschickt. Bei jedem Einkauf bezahlt man praktisch mit zwei Klicks seine Rechnung, man muss im betreffenden Onlineshop keine persönlichen Angaben mehr eintippen. Die über PayPal geleisteten Zahlungen sind sehr schnell auf dem Empfängerkonto verbucht. Auf diese Weise kann der Verkäufer die gekauften Waren viel schneller in den Versand geben, als wenn er auf den normalen Bankverkehr warten würde. Viele große Onlineshops haben sich diesem System angeschlossen. Auch kleinere Läden bieten die Option „Zahlung per PayPal“ an, weil sie die Vorteile auch für sich nutzen möchten. Durch die Zahlung über PayPal haben beide Seiten, Käufer und Verkäufer, eine hohe Sicherheit, sowohl was die Daten und auch den Wareneinkauf selbst betrifft.

Die Unterscheidung nach Geschäftskunde und Privatkunde

Für den Geschäftskunden hat PayPal den Vorteil, dass es wie ein Girokonto funktioniert, aber erst Geld kostet, wenn eine Zahlung eingegangen ist. Bei einem Betrag von bis zu fünftausend Euro sind das noch keine zwei Prozent plus ein paar Cent Gebühren. Für Geschäftsleute immerhin ein günstiger Service, der vor allem auch Sicherheiten mit sich bringt. Für den privaten Nutzer ist PayPal nicht nur wegen des Käuferschutzes sehr interessant. Dieser springt ein, wenn zum Beispiel das Paket unterwegs verloren geht, oder der Inhalt Mängel aufweist. Der Kaufpreis und die Versandkosten werden erstattet, auch wenn die Ware gar nicht verschickt wurde. Das ist besonders bei den berühmten kleinen Käufen im Online Auktionshaus eine sehr angenehme Lösung.

Teilen.

Über Autor

Brauchen Männer wirklich ein eigenes Onlineportal? Wir meinen, ja! So informieren sich echte Kerle auf unserem Blog über typische Männerthemen. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@echtmann.at kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?